Das CJD - Die Chancengeber CJD Gesundheit & Soziales

17 - Pilgern – Die Seele geht zu Fuß

für Mitarbeiter und Ehrenamtliche

Viele Menschen haben von den Pilgerwegen nach Santiago de Compostella oder nach Rom gehört. Wenn man vor der Haustür beginnt sind die Wegstrecken gewaltig, brauchen Zeit und schrecken auch ab. Allerdings gibt es auch in unserer Region Pilgerwege, auf denen Sie sich „erproben“ können. Gerne zeigen wir Ihnen, welche Möglichkeiten Sie haben und wie Sie Ihren Einstieg finden können. Wir machen uns auf den Weg. Dabei werden Sie feststellen, dass es leicht ist, die Seele baumeln zu lassen und trotz körperlicher Anstrengung, Erholung zu finden und Stress abzubauen.

Treffpunkt ist Bahnhof in Bad Bergzabern. Wir werden von hier aus nach Wissembourg „pilgern“ (ca. 14 km). Diese wunderschöne Strecke, entlang des Pfälzischen Jakobsweges, führt uns durch die Fußgängerzone der Stadt, über den Kurpark (mit Pilgerfigur), durch Dörrenbach über das Deutsche Weintor nach Wissembourg, wo wir uns die wundervolle Kirche anschauen und mehr über die regionale Pilgergeschichte erfahren. Auf unserem Weg werden wir uns Zeit nehmen, um die schönen Ausblicke zu genießen und unsere Umgebungauch bewusst wahrzunehmen, geschmückt mit ein paar Pilgergeschichten. Vielleicht kann der Tag dazu beitragen, eine Idee in die Tat umzusetzen. Denn jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt.

Achtung: Regenschutz mitnehmen, Selbstverpflegung

Termin: 18.09.2019
Treffpunkt: Bahnhof Bad Bergzabern, 9:00 Uhr
(Rückfahrt ab Bahnhof Wissembourg, zwischen 16:00 und
17:00 Uhr)
Referent: Doris Neis, Dipl. Sozialpädagogin (FH), erreichte Pilgerziele Santiago de Compostella, Rom (gesamt ca. 4.200 km)

Gebühren: 85,00 € zzgl. MwSt.

Zum Anmeldeformular