Qualifizierung zum Schulbegleiter/Integrationshilfe

Integrationshilfen und Schulbegleiter sind Bestandteil der angestrebten Integration von Kindern mit besonderem Förderbedarf in Schulen, Kindertagesstätten und anderen Einrichtungen für Kinder und Heranwachsende.
Der Gesetzgeber hat die Voraussetzungen geschaffen, dass alle Kinder öffentliche Schulen besuchen können, mit der Chance der Integration in den Klassenverband. Diesen Prozess zu unterstützen, zählt zu den Aufgaben der Integrationshilfen.

Voraussetzungen

  • Erfahrung oder Vorpraktikum im Behindertenbereich zur Eignungsfeststellung
  • Abschluss Sekundarstufe 1 oder Berufsausbildung im Bereich Gesundheit und Soziales
  • Polizeiliches Führungszeugnis
  • Führerschein; ideal eigener PKW

Inhalte

  • Grundlagen der Behindertenpädagogik
  • Grundlagen der Psychologie
  • Kommunikation in Einrichtungen
  • Alltagsbegleitung und Assistenz
  • Methodisch-didaktisches Vorgehen
  • Rechtliche Grundlagen
  • Erste Hilfe am Kind

Der praktische Einsatz findet in entsprechenden Schulen und Kindergärten statt und wird über die Anbieter für Schulbegleitung und Integrationsaufgaben gesteuert.

Termin

09.05. – 28.07.2016
(28 UE pro Woche)

Veranstaltungsort

CJD Maximiliansau, Rheinstraße 1, 76744 Wörth

Information & Anmeldung

Bernadette Epp
Fon 07271 947-119, Fax -120
bernadette.epp@cjd.de

Information & Anmeldung

Bernadette Epp
Fon 07271 947-140
benadette.epp@cjd.de

Infotermine:

  • 13.01.2016
  • 10.02.2016
  • 23.02.2016
  • 01.03.2016
  • 15.03.2016
  • 27.04.2016

jeweils 9:00 Uhr im CJD Maximiliansau, Rheinstraße 1, 76744 Wörth